Brustvergrößerung Türkei

Die beste Agentur für Gesundheitstourismus der Türkei

25 erstaunliche brustvergrößerung Vorher &
Nachher

Skyturk Medikal ist stolz auf seine mehr als 10.000 Patienten aus aller Welt, die sich in den letzten 10 Jahren bei Skyturk Medikal einer brustvergrößerung unterzogen haben. Als Pionier des Gesundheitstourismus in der Türkei stellen wir Ihnen die hervorragenden Ergebnisse unserer Patienten vor.

    1. Was ist eine Brustvergrößerung? Die Brustvergrößerung ist ein chirurgischer Eingriff, bei dem Implantate oder Fettgewebe verwendet werden, um das Volumen und die Form der Brüste zu vergrößern. Es ist eine Option für Frauen, die unzufrieden mit der Größe ihrer Brüste sind oder nach einer Schwangerschaft oder Gewichtsabnahme ihre frühere Brustgröße wiederherstellen möchten.

    2. Arten von Brustimplantaten: Es gibt verschiedene Arten von Brustimplantaten, darunter Silikonimplantate und Kochsalzimplantate. Der Artikel erklärt die Unterschiede zwischen den beiden Optionen und diskutiert ihre Vor- und Nachteile.

    3. Der chirurgische Eingriff: Dieser Abschnitt erläutert den Ablauf des Brustvergrößerungsverfahrens, einschließlich der Platzierung der Implantate, der Schnittstellen und der verwendeten Anästhesie. Es werden auch mögliche Komplikationen und Risiken besprochen.

  1. Erholungszeit und Nachsorge: Nach der Brustvergrößerung ist eine angemessene Erholungszeit erforderlich, um die Heilung zu unterstützen. Dieser Abschnitt erklärt, was nach der Operation zu erwarten ist, einschließlich Schmerzmanagement, Einschränkungen der körperlichen Aktivität und Nachuntersuchungen.

  2. Mögliche Risiken und Komplikationen: Jeder chirurgische Eingriff birgt Risiken. In diesem Teil des Artikels werden mögliche Risiken und Komplikationen einer Brustvergrößerung diskutiert, einschließlich Infektionen, Narbenbildung und Implantatversagen.

  3. Alternativen zur Brustvergrößerung: Es gibt auch nicht-chirurgische Optionen zur Brustvergrößerung, wie beispielsweise die Verwendung von Brustvergrößerungspillen oder Cremes. Dieser Abschnitt untersucht diese Alternativen und diskutiert ihre Wirksamkeit.

Skyturk Medical

Schauen Sie sich unsere Bewertungen von Patienten an, die ihre Haartransplantation bereits in unserer Klinik hatten.

Vorteile einer Brustvergrößerung

  1. Verbessertes Selbstbewusstsein: Eine Brustvergrößerung kann das Selbstvertrauen und das Selbstwertgefühl einer Frau erheblich steigern. Durch die Verbesserung des Aussehens und der Proportionen der Brüste fühlen sich viele Frauen attraktiver und zufriedener mit ihrem Körper.

  2. Verbesserte Körperproportionen: Frauen, die mit kleinen oder unproportionalen Brüsten unzufrieden sind, können von einer Brustvergrößerung profitieren. Durch die Anpassung der Brustgröße an den restlichen Körper kann ein harmonischeres und ausgewogeneres Erscheinungsbild erreicht werden.

  3. Kleidungsauswahl: Nach einer Brustvergrößerung eröffnet sich für viele Frauen eine größere Auswahl an Kleidung. Sie können Kleidungsstücke tragen, die sie zuvor aufgrund ihrer Brustgröße vermieden haben, und sich in ihrem Stil selbstbewusster fühlen.

  4. Verbesserte körperliche Symmetrie: Eine Brustvergrößerung kann bei Frauen, die eine asymmetrische Brustform haben, zu einer verbesserten Symmetrie führen. Durch die Anpassung der Größe und Form der Brüste kann ein gleichmäßigeres Erscheinungsbild erreicht werden.

  5. Wiederherstellung nach Schwangerschaft oder Gewichtsverlust: Viele Frauen bemerken nach Schwangerschaften oder Gewichtsverlust Veränderungen in der Größe und Form ihrer Brüste. Eine Brustvergrößerung kann ihnen helfen, ihre vorherige Brustgröße und Form wiederherzustellen und ihr Selbstvertrauen zurückzugewinnen.

  6. Emotionaler und psychologischer Nutzen: Frauen, die mit dem Aussehen ihrer Brüste unzufrieden sind, können unter emotionalen Belastungen und mangelndem Selbstbewusstsein leiden. Eine Brustvergrößerung kann dazu beitragen, diese negativen Gefühle zu überwinden und ein positives Körperbild zu entwickeln.

7.Vorbereitungstag: In der Regel werden Sie am Vortag der Operation ins Krankenhaus eingewiesen. An diesem Tag werden Sie eine Reihe von Vorbereitungen treffen, wie beispielsweise das Fasten ab Mitternacht und die Vorbereitung auf die Operation.

8.Operationstag: Am Operationstag werden wir ein Ultraschall vom Bauchbereich und eine Magenspieglung mit Dämmerschlaf durchführen. Anschließend werden Sie in den Operationssaal gebracht, wo Sie eine Vollnarkose erhalten. Der Chirurg führt dann den Eingriff durch, bei dem ein Großteil des Magens entfernt wird und der verbleibende Teil zu einem schlauchförmigen Magen geformt wird.

9.Nach der Operation: Nach der Schlauchmagenoperation werden Sie in den Aufwachraum gebracht, wo Sie von den Krankenschwestern überwacht werden und werden nach einer halben Stunde auf die Station gebracht und mit Schmerzmittel versorgt. In den ersten Tagen nach der Operation dürfen Sie sich nur eine   Flüssigphase  durchführen bevor Sie allmählich zu pürierten Lebensmitteln und schließlich zu fester Nahrung übergehen.

10.Krankenhausaufenthalt und Nachsorge: Die Dauer Ihres Krankenhausaufenthalts hängt von Ihrer individuellen Genesung ab, kann aber in der Regel vier bis fünf Tage betragen. Während Ihres Aufenthalts werden die Krankenschwestern  Sie bei der Schmerzkontrolle, Wundpflege und Ernährung unterstützen. Sie erhalten Anweisungen für die Nachsorge, einschließlich Diät- und Bewegungsempfehlungen.

Wer kann eine Brustvergrößerung durchführen lassen? Eine Übersicht

Die Entscheidung zur Durchführung einer Brustvergrößerung ist eine persönliche Wahl, die von vielen Faktoren abhängt. Dieser Artikel bietet einen Überblick über die Kandidaten, die in der Regel für eine Brustvergrößerung in Betracht gezogen werden, sowie wichtige Aspekte, die bei der Entscheidungsfindung zu berücksichtigen sind.

  1. Frauen mit geringem Brustvolumen: Frauen, die mit der Größe ihrer Brüste unzufrieden sind und ein geringes Brustvolumen haben, können Kandidaten für eine Brustvergrößerung sein. Dies umfasst Frauen, bei denen die Brüste aufgrund genetischer Veranlagung oder anderer Faktoren unterentwickelt sind.

  2. Frauen nach Schwangerschaft und Stillzeit: Schwangerschaft und Stillzeit können zu Veränderungen in der Brustgröße und -form führen. Frauen, die nach der Geburt eines Kindes oder dem Stillen Veränderungen ihrer Brüste bemerken und ihr vorheriges Erscheinungsbild wiederherstellen möchten, können eine Brustvergrößerung in Betracht ziehen.

  3. Frauen mit asymmetrischen Brüsten: Einige Frauen haben eine natürliche Asymmetrie ihrer Brüste, bei der eine Brust kleiner oder anders geformt ist als die andere. Eine Brustvergrößerung kann dazu beitragen, die Symmetrie der Brüste zu verbessern und ein harmonisches Erscheinungsbild zu erzielen.

  4. Frauen mit Gewichtsverlust: Frauen, die einen signifikanten Gewichtsverlust erlebt haben und als Folge davon Volumen in ihren Brüsten verloren haben, können von einer Brustvergrößerung profitieren. Dies ermöglicht ihnen, das verlorene Brustvolumen wiederherzustellen und ihre Körperproportionen zu verbessern.

  5. Gesunde individuelle Kandidaten: Für eine Brustvergrößerung sollten Kandidaten in guter allgemeiner Gesundheit sein. Es ist wichtig, dass sie keine schweren medizinischen Erkrankungen haben, die das Risiko des Eingriffs erhöhen könnten. Ein qualifizierter plastischer Chirurg wird vor der Operation eine gründliche Bewertung des Gesundheitszustands der Patientin durchführen.

Nachteile der Brustvergrößerung: Was Sie wissen sollten

Obwohl eine Brustvergrößerung viele Vorteile bieten kann, ist es auch wichtig, die potenziellen Nachteile und Risiken dieser chirurgischen Eingriffe zu verstehen. Dieser Artikel bietet einen Überblick über einige der möglichen Nachteile einer Brustvergrößerung, die berücksichtigt werden sollten.

  1. Chirurgische Risiken: Wie bei jedem chirurgischen Eingriff birgt auch eine Brustvergrößerung bestimmte Risiken. Dazu gehören Infektionen, Blutungen, Narbenbildung, Asymmetrie der Brüste und Reaktionen auf die verwendeten Implantate. Es ist wichtig, dass Sie sich darüber im Klaren sind, dass Komplikationen auftreten können und dass Sie diese Risiken mit Ihrem Chirurgen besprechen.

  2. Langfristige Implikationen: Obwohl Brustimplantate in der Regel lange halten können, können sie im Laufe der Zeit Probleme verursachen. Implantatrupturen, Kapselkontraktur (Verhärtung der umgebenden Gewebe) oder das Erfordernis einer erneuten Operation können mögliche langfristige Implikationen sein. Es ist wichtig, sich bewusst zu sein, dass eine Brustvergrößerung möglicherweise zusätzliche Eingriffe oder Wartung in der Zukunft erfordern kann.

  3. Veränderungen des Körperbildes: Es ist wichtig, realistische Erwartungen an das Ergebnis einer Brustvergrößerung zu haben. Einige Frauen können nach der Operation Schwierigkeiten haben, sich an ihr neues Erscheinungsbild zu gewöhnen oder mit Veränderungen in ihrem Körperbild umzugehen. Eine gründliche Beratung mit einem plastischen Chirurgen kann helfen, realistische Erwartungen zu setzen und potenzielle psychologische Auswirkungen zu besprechen.

  4. Einschränkungen und Erholungszeit: Nach einer Brustvergrößerung ist eine angemessene Erholungszeit erforderlich, um die Heilung zu unterstützen. Während dieser Zeit müssen bestimmte Aktivitäten eingeschränkt werden, und es kann zu Unannehmlichkeiten und vorübergehenden Einschränkungen kommen. Es ist wichtig, dass Sie sich auf diese Einschränkungen vorbereiten und die Anweisungen Ihres Chirurgen befolgen, um eine optimale Genesung zu gewährleisten.

Häufig Gestellte Fragen

Bei einer Brustvergrößerung wird in der Regel ein Implantat eingesetzt, um das Volumen und die Form der Brüste zu verändern. Der Eingriff erfolgt unter Vollnarkose und der Chirurg macht einen kleinen Schnitt in der Brustfalte, um das Implantat einzuführen. Es gibt verschiedene Implantatformen und -größen, die je nach den individuellen Bedürfnissen der Patientin ausgewählt werden.

Die Genesung nach einer Brustvergrößerung kann von Person zu Person variieren. In den ersten Tagen nach dem Eingriff kann es zu Schwellungen, Blutergüssen und leichten Schmerzen kommen. Die meisten Frauen können jedoch innerhalb von ein bis zwei Wochen zu ihren normalen Aktivitäten zurückkehren. Sportliche Aktivitäten und schwere körperliche Anstrengungen sollten für einige Wochen vermieden werden.

Es gibt verschiedene Arten von Brustimplantaten, darunter Silikongel-Implantate und Kochsalz-Implantate. Jeder Implantattyp hat seine eigenen Vor- und Nachteile, und die Auswahl hängt von den individuellen Wünschen und Bedürfnissen der Patientin ab. Ihr Chirurg wird Sie über die verschiedenen Optionen informieren und Ihnen bei der Entscheidung helfen.

Eine Brustvergrößerung kann langfristige Ergebnisse liefern, aber es ist wichtig zu beachten, dass Implantate nicht für immer halten. Im Laufe der Zeit kann es zu Veränderungen in der Brust kommen, wie z.B. Implantatrupturen oder Kapselkontraktur. Es ist möglich, dass in der Zukunft zusätzliche Eingriffe erforderlich sind, um die Ergebnisse aufrechtzuerhalten oder zu verbessern.

Wie bei jedem chirurgischen Eingriff gibt es auch bei einer Brustvergrößerung bestimmte Risiken und mögliche Komplikationen. Dazu gehören Infektionen, Blutungen, Narbenbildung, Asymmetrie der Brüste und Reaktionen auf die Implantate. Es ist wichtig, dass Sie diese Risiken mit Ihrem Chirurgen besprechen und sich über mögliche Komplikationen informieren.

Frauen, die mit der Größe oder Form ihrer Brüste unzufrieden sind, können gute Kandidaten für eine Brustvergrößerung sein. Es ist wichtig, dass Sie in guter allgemeiner Gesundheit sind und realistische Erwartungen an die Ergebnisse haben. Ein qualifizierter plastischer Chirurg wird Ihre individuelle Situation bewerten und Ihnen dabei helfen, die beste Entscheidung zu treffen.